Von Mai bis Juni 2018 fand erstmalig ein Kooperationsprojekt mit der Galerie 12-14 und kunstinteressierten Jugendlichen aus ganz Wien statt. 

Unter dem sehr weit gefassten Thema „Borders/Grenzen“ wurden Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren eingeladen, die Gelegenheit zu nutzen, in die Kunst- bzw Ausstellungswelt einzutauchen und ihr eigenes Projekt im Rahmen des Freihausviertelfestes zu verwirklichen und zu präsentieren. 

 

Zusammengefunden hat sich eine Gruppe von 15 TeilnehmerInnen, die in Workshops miteinander arbeiteten. Grundsätzlich war es freigestellt, ob das Thema formal, material-ästhetisch oder inhaltlich bearbeitet wird; die persönlichen Zugänge der Jugendlichen standen im Vordergrund. Nach einigen Vorschlägen, Inputs und Beispielen zur möglichen praktisch-künstlerischen Umsetzung, setzten sich die Jugendlichen in Kleingruppen mit individuellen Themen auseinander. Als experimentelles Setting angesetzt, ging es dabei vorrangig um ein Austesten beziehungsweise Darstellen eigener Grenzen in Zusammenhang mit Angst, Scham, Einsamkeit, Aggression, Erschöpfung, Stärke, innerer Zerrissenheit, Rausch und Sucht. 

In den Workshops entstanden dazu Fotografien und Videoskizzen, vor Ort fand eine Performance statt. 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Denise Parizek, Galerie 12-14 Schleifmühlgasse 

http://12-14.org/2018-CommonPastCommonFuture


VORAUSSETZUNGEN

Beamer

1 Arbeitsraum

Wiese/Hof - draußen 

 

TEILNEHMERINNEN

5 - 25

empfohlen ab 16 Jahren

 

DAUER

individuell,

auf Anfrage 

 

KOSTEN

auf Anfrage *

 

SONSTIGES

Smartphones erlaubt! 

eigener Drucker von Vorteil


* Förderungen

     finanzielle Zuschüsse