Hüscheldorf. Ein Ort, wie er in keinem Buche steht. Ein Ort, dessen Bewohner/innen wunderlich sind und sonderbare Dinge machen. Sie leben ein ganz und gar nicht normales Leben. Wie das aussieht? Man musste sich das selber anschauen - nur eben ohne Angst. Dafür gab's Snacks und Getränke. 

Mit: Artin, Elisa, Gladys, Johanna, Jochen, Niko, Laura, Linea und Selina

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Von Dezember bis Jänner wurde mit dem Brückencollege, Expositur Rosasgasse ein Workshop-Projekt zum Thema Performance erarbeit. Versucht wurde, den Jugendlichen die Kunstform der Performance näher zu bringen und praktisch zu erproben - anhand von Ausdrucks-Übungen, sprachlichen Assoziationsketten, und Experimenten mit Fotografie und Video. Der Zugang der Jugendlichen stand dabei im Vordergrund. Dieser orientierte sich - auch unbewusst - stark an Theater oder Impro-Theater. Schlussendlich wurden von der Gruppe "Alter Egos" erschaffen; Personen, die real nicht existieren und absurde Handlungen vollziehen.  Sie alle leben zusammen in einem fiktiven Dorf -namens Hüscheldorf. 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Sabine Walter und Verena Lammer, Rosasgasse /Expositur Burggasse


VORAUSSETZUNGEN

Beamer

2 Arbeitsräume,

Turnsaal ideal 

 

TEILNEHMERINNEN

5 - 25

empfohlen ab 16 Jahren

 

DAUER

individuell,

auf Anfrage 

 

KOSTEN

auf Anfrage *

 

SONSTIGES

Smartphones erlaubt! 

eigener Drucker von Vorteil


* Förderungen

     finanzielle Zuschüsse